Pflanzenbilder
  Europäischer Laubfrosch     Tigerbein Makifrosch     Selbst Tierbilder machen     Kameras für Tierbilder     Tierbilder     Landschaftsbilder     Blumenbilder  
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt

Jetzt schöne Pflanzenbilder ansehen

Mein persönliches Pflanzenbilderbuch

Im eigenen Garten fotografierte Pflanzen Bilder mit Namen
Nicht nur die Tierbilder liegen mir sehr am Herzen, ich mache auch sehr gern Pflanzenfotos. Da der eigene Garten quasi vor der Tür auf mich wartet, habe ich jeden Tag die Möglichkeit, viele Bilder mit dem Fotoapparat zu machen. Jetzt kommen ein paar Bilder von blühenden Pflanzen, die mit den verschiedenen Kameratypen von Sony sowie Canon gemacht wurden, mit denen im übrigen auch die Tierbilder fotografiert wurden. Die einzelnen Pflanzenfotos wurden natürlich auch mit Namen versehen, sodaß Sie jedes einzelne Gewächs auseinanderhalten können.

Rosen als Duftpflanzen Ist es nicht etwas ganz besonderes, wenn ein verliebter Mann seiner Angebeteten einen Strauss Rosen als Zeichen der Liebe schenkt? Ich denke doch! Wie schon auf der Startseite beschrieben, gelten die Rosen als als wohl die schönste Sprache der Welt und offensichtlich ist es auch wirklich so. Doch bei den verschiedenen Farben ist Vorsicht geboten. Denn nur die roten Rosen bedeuten, ich Liebe dich.

Rhododendronblüten Ist das nicht eine wirklich wunderschöne Blüte. Nämlich die der Rhododendronpflanze. Gerade für alle Kleingärtnerfront ist so eine Rhododendronblüte schön anzusehen, abgesehen davon sind diese auch noch recht wohlriechend. Sogar Honig wird daraus gemacht, allerdings wird vor zu häufiger Einnahme gewarnt, da der Honig zu viele Giftstoffe in sich trägt. Doch sollte man die Pflanzen vor kleinen Tierchen wie der Rhododendronzikade schützen, denn dann werden die Rhododendronblüten nicht richtig ausgeibildet und die Schönheit verblasst.

Hibiskus Im Garten einfach wunderschön anzusehen sind die Blüten des Hibiskus. Doch um zu Blühen benötigt diese Pflanze ein wenig Sonne. Das feine am Hibiskus ist, daß er seine Verwendung auch in einigen Tees findet. Somit dürfte der Hibiskusblütentee fast jedem schmecken. Doch nicht nur im Garten kann er richtig schön wachsen, auch in verschiedenen Parks oder ähnlichem wird er als Zierpflanze angebaut.

Sonnenblumen als Nutzpflanzen Auf die meisten Menschen hat die Sonnenblume wohl eine sehr warme Wirkung. Sonnenblumen spiegeln für mich persönlich den Sommer, die frische Luft und eine gewisse Freiheit wieder. Und so ranken sich diese Pflanzen ganz nach der Sonne, folgen ihr sozusagen auf Schritt und Tritt. Hierbei handelt es sich im übrigen wiederum um eine Nutzpflanze, wenn man es so sagen möchte. Denn aus den sogenannten Sonnenblumenkernen wird Öl und sonstiges gemacht. Lassen Sie sich ein Lächeln ins Gesicht zaubern von diesen schönen Sonnenblumen.

Hagebutte als Arzneipflanze Lust auf einen schönen warmen Hagebuttentee? Denn gerade in vielen verschiedenen Tees kann die Hagebutte verwendet werden. Das ist aber nicht alles, denn dieses Rosengewächs mit den schönen roten Beeren wird auch für Marmeladen und Liköre verwendet. Aber Vorsicht, lassen Sie sich nicht von den Dornen an den Ästen stechen.

Warum ich gern Pflanzenfotos mache?
Nunja, die Pflanzen bleiben wenigstens stehen und fliegen nicht weg, wie die vielen Schmetterlinge oder andere kleine Insekten, die ich vor meine Fotolinse bekomme. Klar kann man Pflanzen Bilder von Sommer bis Herbst machen, aber natürlich sind auch die Fotos aus dem Frühjahr sehr schön. Und eigentlich habe ich die Kamera immer dabei, um überall Pflanzenbilder zu machen und zu bestimmen, ganz egal zu welcher Jahreszeit. Ab und an gehe ich auch in verschiedene botanische Gärten, in denen auch blühende Pflanzen wachsen, die hier nicht ansässig sind. Eigentlich habe ich schon soviele blühende Pflanzen fotografiert, daß ich ein Pflanzenbilderbuch erstellen könnte.

Mispel Warum schon die Römer die Mispel zu schätzen wussten ist unbekannt. Aber wahrscheinlich rührt es daher, daß man aus dieser Frucht so viele schöne Dinge wie Likör oder Gelee machen kann. Allerdings werden die Früchte erst nach dem ersten Frost reif, sodaß man lange warten muß, um die Früchte der Mispel zu ernten.

Distel Achtung die Stechen. Wenn auch nicht mit Absicht, doch das die Pflanzengattung der Distel oftmals Dornen haben, wissen sogar die kleinen Kinder.

Rattenschwanzrettich als Gemüse Hier auf dem Bild steht das ganze Feld voll vom Rattenschwanzrettich. Und man wird es kaum glauben, aber der Rattenschwanzrettich kann gegessen werden. Es handelt sich hierbei um eine Art Rettich, wobei nur die kleinen Rüben gegessen werden können. Wie sie schmecken? Ich habe mir sagen lassen, daß dieser Rettich leicht scharf schmeckt. Doch er wächst nicht nur auf dem Feld, auch im Topf oder im Garten kann man ihn sozusagen anbauen.

Bienenweide aus der Baumschule Warum heisst eine Pflanze gerade Bienenweide? Es liegt natürlich sehr nahe, daß sie Nahrung für die Bienen spendet, richtig? Und es ist auch so, die Bienenweide wird oftmals auch Bienenfreund genannt, weil sie eben gerade für die Bienen und andere Insekten viel Nahrung bietet. Dieses Bild stammt übrigens vom Oktober, was mich sehr wundert, da das Feld voll davon und die Blüten in voller Pracht standen. Somit ist die Bienensweide auch ein Freund der Imkereien. Aber auch für den Boden sind diese Pflanzen richtig gut.

Rotklee oder auch Wiesenklee Einmal ein 4 blättriges Kleeblatt finden, das wäre es doch oder? Naja, zumindest möchten das viele gern. Aber viel bedeutungsvoller ist der Wiesenklee oder auch Rotklee als Futterpflanze für verschiedene Tiere. Gerade für die Schmetterlinge bieten die Blüten dieser Kleeart eine recht gute Nahrungsquelle. Doch nicht nur für die, auch die Menschen haben den Zweck, den der Rotklee als Heilkraut erfüllt, schon erkannt. Denn diese Pflanze wird von vielen Frauen als Tee in den Wechseljahren getrunken, welcher für den hormonellen Ausgleich helfen soll. Ausserdem ist verschiedenen Pharmazeuten gelungen, das Tumorrisiko durch dieses Kraut zu senken.

Mit welcher Kamera diese Pflanzenfotos gemacht worden
Die meisten dieser schönen Pflanzenbilder wurden mit den beiden Spiegelreflexkameras 350D sowie 600D von Canon fotografiert. Allerdings sind ebenso einige davon mit der NEX-3 von Sony gemacht worden. Wie man sehr gut sehen kann, sind fast alle dieser Bilder ausnahmslos gut geworden.

Tiernetzwerk auf dem Zierknoblauch Etwas skuril ist dieses Foto schon geworden, wenn genau hingeschaut wird. Doch an diesem etwas "anderen" Bild kann man sehr gut sehen, daß der Zierknoblauch erstens auch im heimischen Garten neben all den anderen Pflanzen gut zurecht kommt und zweitens eine gute Nahrungsquelle für viele Insekten ist. Achso, keine Angst, es handelt sich um einen Zierlauch und diesen kann man essen. Also, vielleicht nicht eines der schönsten Pflanzen Bilder, aber der skurrilsten für ein Pflanzenbilderbuch.

Die Goldrute als Staude So schön gelb steht sie da, die Goldrute. Viele wissen garnicht, daß diese Pflanze bis 5 Meter hoch werden kann. Der Ausdruck Goldrute entstand wohl durch die schönen gelben Blütenstände. Überall kann sie wachsen und ausserdem kann die Goldrute als Tee getrunken werden.

Wegwarte für Kräuterwanderungen Also bitte jetzt nicht falsch verstehen. Hier geht es nicht um ein kleines Haus am Weg oder so. Da es hier im Pflanzenbilder geht, wird auch garnichts anderes erwartet. Ein schiefes Foto, aber die Wegwarte lässt sich nun eben nicht gerade biegen, selbst wenn man es möchte. Die blauen Blüten stechen geradezu hervor, wenn dieses Kraut an den Wegrändern wächst. Etwas positives erfüllt diese Pflanze ganz nebenbei auch noch, sie kann nämlich als Tee gegen Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden.

Imagines im Plantarium

Haben Sie schon einmal in Plantarium gesehen? Diese kleinen Plantarien bestehen in der Regel aus Plexiglas oder kleinen Acrylbehältern. Übrigens können auch Reagenzgläser dafür verwendet werden. Da hinein wird ein bestimmtes Spezialgel gefüllt, welches alle Nährstoffe für ein gutes Wachstum der Pflanzen enthält.

Darauf werden dann verschiedene Samen von Blütenpflanzen wie zum Beispiel die von Nelken, Sonnenblumen oder auch Ringelblumen gestreut. Natürlich gibt es in der Kategorie der Nutzpflanzen auch eine ganze Menge wie Tabak, Salbei oder Gemüse wie Paprika, Basilikum oder Tomate.

Der Clou an der ganzen Sache ist, daß dieses Gel durchsichtig ist und man dadurch die ganze Pflanze samt den Wurzeln im Wachstum beobachten kann.
Whin ich eigentlich mit diesem Artikel möchte, auch durch dieses Miniglas können schöne Pflanzenbilder entstehen.
Somit sind diese kleinen Gewächshäuser etwas für groß und klein. Ausserdem ist es rein botanisch gesehen sehr lehrreich für Kinder und alle, die Spaß an Pflanzenfotos haben.

Die Fetthenne als Staude Ja bei der Fetthenne handelt es sich um eine Staude. Und noch dazu wurde dieses Kraut, welche auch oftmals Mauerpfeffer genannt wird, zur Staude 2011 gekürt. Sie wird meistens als Zierpflanze in den verschiedenen Grünanlagen genutzt. Dieses Pflanzenbild wurde übrigens auch in einer städtischen Grünanlage fotografiert.

Filz-Klette oder auch Wollkopf-Klette Wenn Sie wirklich mal Probleme mit den Haaren bekommen, unter Haarausfall oder anderen Dingen leiden, dann könnte Ihnen dieses Kraut helfen. Spezieller noch die Wurzeln der Wollkopf- bzw. Filz-Klette. Denn im getrockentem Zustand und dann als Aufguß getrunken, können gehackte Wurzeln dieser Pflanze als Heilmittel wirken. Auch zur äusserlichen Anwendung wie oben schon beschrieben gegen Haarausfall ist die Klette geeignet. Schön ist ausserdem, daß dieses Gewächs den Vögeln in Form von Samen auch im Winter noch Nahrung bietet. Leider stirbt die ganze Pflanze nach dem ersten Blütenstand.